AWO Kopfbild
Schriftbezogene Breite    
Impressum      Kontakt      Drucken      Suchen    

Ennepetaler Erklärung


 

 

Unser Frühförderzentrum

In die drei „RaBe"-Frühförderstellen in Gevelsberg, Herdecke und Hattingen kommen wöchentlich zwischen 200 und 230 Kinder in der Regel mit ihren Eltern zu einzelnen Förderterminen.

Die Kinder benötigen zum Teil nicht nur eine pädagogische Förderung, sondern gleichzeitig auch eine therapeutische Behandlung. Sie können in unseren AWO-Frühförderstellen im Einzelfall alle Leistungen aus einer Hand und unter einem Dach, als so genannte Komplexleistung, Frühförderung erhalten.

Frühförderung ist für Kinder bis zur Einschulung gedacht. Aber auch nach der Einschulung, bis zum 10. Lebensjahr, können Kinder bei RaBe im Rahmen einer heilpädagogischen Förderung betreut werden. ie Termine finden in unseren Einrichtungen statt, nach Absprache ggf. auch als Hausbesuch oder in Kindertageseinrichtungen.

Die Förderung wird vom Kreis, den einzelnen Städten und/oder den Krankenkassen finanziert. Eltern werden an den Kosten nicht beteiligt. Die Komplexleistung Frühförderung wird in der Regel nicht von den Privatkassen mit getragen.